Geheimnis

Bis zum 67. Lebensjahr einer Arbeit nachgehen, die einen auf Dauer nicht mehr erfüllt oder sogar krank macht? Da habe ich eine bessere Idee!

Möchtest du auch eine bessere Welt erschaffen, oder zumindest dein eigenes Leben auf ein Mindestmaß erträglich gestalten? Du hast schon eine Idee? Gut, dann brauchst du nicht mehr weiterlesen!

Alle anderen lade ich auf eine Vision ein.

  • Du bist Hausfrau und möchtest finanziell unabhängig sein? Klar, geht.
  • Du bist Student und deine Verdienstmöglichkeiten sind eingeschränkt? – Auf was wartest du noch?
  • Du bist Autor, Blogger oder Künstler und möchtest mehr Zeit zum Schreiben oder für deinen individuellen Traum verwenden? Warum nicht?
  • Du bist einfach nur jemand, der gerne hilft? Oh, wie schön!
  • Du bist Geschäftsmann und die Zukunft deines Unternehmens, steht durch viele äußere Einflüsse auf wackeligen Füßen?

Lest einfach weiter.

Zwanzig Jahre lang war das Schreiben von Krimi´s mein Plan B, um aus einem Leben zu entkommen, dass mich unglücklich und krank gemacht hat. Unbefriedigter Beruf, schlechte Arbeitszeiten, mickrige Bezahlung; der eine oder andere von euch erkennt sich vielleicht in dieser Situation.

Doch was soll man tun, um aus diesem Hamsterrad zu entkommen? Man fasst einen Entschluss, sich einen wirklichen Plan B zu suchen. Einer der bei Jedem funktioniert. Doch dazu nachher mehr.

Nun war ich gleichzeitig in einem zweiten Hamsterrad gefangen. Denn verlagsunabhängig zu sein, bedeutet nicht nur alle Entscheidungen selbst zu tragen, sondern auch alle Kosten. Ich finanzierte von nun an meine Veröffentlichungen allein aus meinen Buchverkäufen. So eine Buchveröffentlichung kostet richtig viel Geld, das mir fehlt, da dieses Jahr Lesungen und Veranstaltungen wegfallen, auf denen ich mich präsentieren konnte.

Heute bin ich sehr dankbar, auf etwas Wertvolles gestoßen zu sein, dass mir nun meine finanzielle Freiheit ermöglicht, die ich mir so viele Jahre erträumt habe. Nicht nur in Zeiten von Corona, wo uns Künstlern unsere Bühne geraubt wurde, oder andere ihrer Existenzen, ist es wertvoll für mich, diese finanzielle Unabhängigkeit gefunden zu haben.

Welch Möglichkeiten eröffneten sich da

=> für mich,

=> für dich,

=> für uns?

Die meisten Menschen sind auf einen sogenannten „Brotjob“ angewiesen – Eine feste Arbeit, in der man Zeit gegen Geld tauscht, um seinen Lebensunterhalt zu fristen. „Der arme Poet“, ein Bild von Carl Spitzweg, ist den Älteren unter uns sicher noch ein Begriff. Okay, hungern muss in der heutigen Zeit niemand mehr, doch von der Luft und Liebe leben, können die wenigsten.

Seit diesem Jahr greifen viele Künstler, Gastronomen und andere Selbständige auf ihr schnell schwindendes finanziellen Polster zurück. Wiederum andere sind durch die Kurzarbeit gezwungen, den Gürtel enger zu schnallen.

Wie soll das weitergehen? Schon eine Idee? Nein? Aber ich.

Du hast jetzt ganz viele Fragen im Kopf, von was ich da überhaupt rede und wie das gehen soll? Nur zu! Schreib mir! Schildere mir deine Situation und wie dringend du aus dieser Situation heraus möchtest.

Ich zeige dir dann, wie du auch dein Leben verändern kannst.